Turnen
08.04.2014
Erneuter Auswärtssieg für den TV Iffezheim
Dank einer erheblichen Leistungssteigerung gegenüber der Vorwoche konnten die Iffezheimer Turner am Samstag auch den letzten Auswärtswettkampf für sich entscheiden und den zweiten Tabellenplatz festigen. Der Erfolg gegen die WKG Schallstadt/Neuenburg war mit 271,4:260,8 Punkten und dem Gewinn aller Gerätwertungen zwar relativ deutlich, dennoch erlebten die Zuschauer ein hochklassiges und bis zuletzt spannendes Duell zweier nahezu gleichwertiger Mannschaften.

Für Iffezheim turnten Dominik Adler, Michael Müller, Lars Eiermann, Lukas Austen, Cornelius Müller, Fabian Rauber, Maik Seiberling und Trainer Manuel Müller. Beim Auftakt am Boden konnten sich die Gäste nur aufgrund der etwas besseren Haltungsnoten ganz knapp gegen die absolut ebenbürtigen Kontrahenten durchsetzen, während sie am Seitpferd durch ihre höheren Ausgangswerte sogar einige grobe Patzer kompensierten und die Nase trotzdem locker vorne behielten. Ähnlich eng war auch die Situation an den Ringen, wo Lukas Austen mit der eindeutig schwierigsten Übung letztendlich den turnerischen Unterschied ausmachte und Schallstadt/Neuenburg folglich weiter ins Hintertreffen geriet. In Anbetracht von drei gestreckten Tsukaharas mussten die Iffezheimer beim Pferdsprung keine Konkurrenz fürchten und zogen nach dieser Disziplin ein gutes Stück davon. Der Leistungsunterschied am Barren war wiederum nur minimal, doch ausgerechnet beim abschließenden Reckturnen präsentierten sich die Gastgeber technisch plötzlich viel stärker und erhöhten dadurch nochmals die Spannung. Iffezheim ließ am Königsgerät aber nichts mehr anbrennen und münzte den vermeintlichen Nachteil durch die schönere Ausführung der Übungen in einen deutlichen Vorsprung um, zumal die Gegner ihre letzte Chance durch einige gravierende Fehler ohnehin selbst verspielten.

Mit 66,45 Punkten belegte Lars Eiermann den zweiten Platz der Einzelwertung hinter dem Schallstädter Benjamin Schweizer (68,25). Michael Müller erhielt für seine brillante Bodenkür die höchste Tagesnote (12,85). 
Iffezheims Trainer Manuel Müller hatte diesmal allen Grund zur Freude: „Das war gewiss keine leichte Aufgabe, aber bis auf die Fehler an den Pauschen haben wir uns heute prima verkauft und sehr konzentriert geturnt.“

Endkampf in Herbolzheim

Am kommenden Wochenende findet in Herbolzheim das Finale der badischen Turnligen statt, bei dem alle Teams gleichzeitig gegeneinander antreten und die Rückrunde austragen. Die Landesliga beginnt sonntags um 10 Uhr, nachmittags sind Verbands- und Oberliga dran.

Senioren- und Gesundheitssport
04.04.2014
Unter dem Motto „Fit im Alter ohne körperliche Überforderung“ startet die Seniorensportgruppe des Turnvereins in die neue Sommersaison. Dienstags von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr in der Sporthalle und für Frischluftinteressierte freitags zur gleichen Zeit mit Treffpunkt beim Schützenhaus zum Gang über den Trimm-Dich-Pfad. Interessierte sind ohne Kosten und weiterer Verpflichtung...
Turnen
31.03.2014
Obwohl sie ihrer Favoritenrolle am Samstag über weite Strecken nicht gerecht wurden, erzielten die Iffezheimer Turner bei der TG Hanauerland mit 255,8:240,9 Punkten einen recht deutlichen Auswärtssieg. Als Wermutstropfen ist dabei sicher die unerwartete Niederlage am Seitpferd zu sehen, wo sie ansonsten zu den besten Teams der Liga zählen und diesmal völlig von der Rolle waren.
Der Verein
26.03.2014
Am Samstag, den 22.03.14, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Turnvereines statt. Die Versammlung begann um 20:oo Uhr. Der 1. Vorstand Norbert Merkel konnte neben 75 Vereinsmitgliedern als Gast Herrn Bürgermeister Peter Werler begrüßen. Als Pressevertreterin war Frau Judith Giese anwesend. Im 2. Tagesordnungspunkt wurde den verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres gedacht. Hierzu erhoben sich alle Anwesenden zu einer Schweigeminute von Ihren Plätzen.
Turnen
25.03.2014
Wie erwartet erlebten die Iffezheimer Zuschauer am Sonntag ein hochklassiges Turn-Duell der beiden Landesliga-Spitzenreiter, in dem sich das eigene Team aber der TG Hegau-Bodensee mit 275,60:279,95 Punkten geschlagen geben musste. Obwohl die Gäste von Beginn an immer in Führung lagen, sorgten ihre ebenfalls gut aufgelegten Kontrahenten für einen offenen Schlagabtausch und gewannen zumindest noch zwei Gerätewertungen.