Turnen
31.03.2014
Schlecht geturnt – aber Hauptsache gewonnen
Obwohl sie ihrer Favoritenrolle am Samstag über weite Strecken nicht gerecht wurden, erzielten die Iffezheimer Turner bei der TG Hanauerland mit 255,8:240,9 Punkten einen recht deutlichen Auswärtssieg. Als Wermutstropfen ist dabei sicher die unerwartete Niederlage am Seitpferd zu sehen, wo sie ansonsten zu den besten Teams der Liga zählen und diesmal völlig von der Rolle waren.

Für Iffezheim turnten Dominik Adler, Michael Müller, Lars Eiermann, Cornelius Müller, Fabian Rauber und Maik Seiberling, sowie die Trainer Patrick Hauns und Manuel Müller. Gleich zu Beginn am Boden offenbarten sie manche überraschende Schwäche, doch aufgrund der noch höheren Fehlerquote ihrer Kontrahenten konnten sie sich dann sogar relativ locker behaupten und gaben ihre Führung in der Folge auch nicht mehr her. Ihren absoluten Tiefpunkt  erlebten sie aber gleich anschließend an den Pauschen. Nach einigen Absteigern mussten sie sich in ihrer eigentlichen Paradedisziplin knapp geschlagen geben, zumal die TG Hanauerland mit diesem Gerät viel weniger Mühe hatte. Auch an den Ringen wurde es ziemlich eng und Iffezheim konnte sich letztendlich nur durchsetzen, weil den Gastgebern ausgerechnet ihre technisch beste Kür völlig missglückte. Besser lief es dann an Sprung und Barren, wo die Gäste mit den etwas höheren Ausgangswerten aufwarteten und kleine Patzer daher locker verkraften konnten. Beim abschließenden Reckturnen drohte den Hanauerländern ein wahres Fiasko, nachdem sie nur zwei komplette Übungen anzubieten hatten und dafür eine Menge Strafpunkte kassierten. Doch weil sich die Iffezheimer infolge etlicher gravierender Fehler ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckerten und weit unter ihren Möglichkeiten blieben, fiel ihr Vorsprung mit knapp neun Zählern noch relativ human aus. 

Die Einzelwertung gewann Lars Eiermann mit 65,4 Punkten. Michael Müller erhielt für seine ansprechende Bodenkür die höchste Tageswertung (12,6) und lieferte damit einen der seltenen Lichtblicke im Gästeteam.

Iffezheims Coach Patrick Hauns war trotz des letztendlich überlegenen Erfolges nicht zufrieden: „Heute war wirklich der Wurm drin, das hätte bei einem anderen Gegner leicht ins Auge gehen können. Wir müssen diesen schlechten Tag ganz schnell abhaken und nach vorne blicken.“ 

Auswärts in Neuenburg

Zum Abschluss der Vorrunde ist der TV Iffezheim am Samstag beu der WKG Schallstadt/Neuenburg zu Gast und dürfte dort mit einer erheblich schwierigeren Aufgabe konfrontiert werden. Der Wettkampf beginnt um 15 Uhr in Neuenburg (Mathias-von-Neuenburg-Realschule). 

Der Verein
26.03.2014
Am Samstag, den 22.03.14, fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Turnvereines statt. Die Versammlung begann um 20:oo Uhr. Der 1. Vorstand Norbert Merkel konnte neben 75 Vereinsmitgliedern als Gast Herrn Bürgermeister Peter Werler begrüßen. Als Pressevertreterin war Frau Judith Giese anwesend. Im 2. Tagesordnungspunkt wurde den verstorbenen Mitgliedern des vergangenen Jahres gedacht. Hierzu erhoben sich alle Anwesenden zu einer Schweigeminute von Ihren Plätzen.
Turnen
25.03.2014
Wie erwartet erlebten die Iffezheimer Zuschauer am Sonntag ein hochklassiges Turn-Duell der beiden Landesliga-Spitzenreiter, in dem sich das eigene Team aber der TG Hegau-Bodensee mit 275,60:279,95 Punkten geschlagen geben musste. Obwohl die Gäste von Beginn an immer in Führung lagen, sorgten ihre ebenfalls gut aufgelegten Kontrahenten für einen offenen Schlagabtausch und gewannen zumindest noch zwei Gerätewertungen.
Leichtathletik
Ronja Schneider erläuft sich Meistertitel
18.03.2014
Mit sechs Mädels und fünf Jungs war der TVI bei den diesjährigen Kreiswaldlaufmeisterschaften vertreten, die am 15.03.2014 in Bischweier durchgeführt wurden.
Turnen
18.03.2014
Am Samstag wurden die Iffezheimer Turner erneut ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Duell in Furtwangen klar mit 267,4:256,9 Punkten. Etwas überraschend mussten sie sich allerdings an Ringen und Reck geschlagen geben, wo ihre Fehler vom Gegner gnadenlos ausgenutzt wurden.