Turnen
12.10.2015
Turnkrimi im Allgäu
Ein wahres Wechselbad der Gefühle erlebte das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim im ersten Auswärtswettkampf dieser Saison. Am Samstag gewannen die Badener bei der TG Wangen-Eisenharz letztendlich mit 41:36 Scorepoints, obwohl sie zur Halbzeit fast schon hoffnungslos mit 12:29 hinten lagen.

Dank der positiven Gerätebilanz von 7:5 Punkten konnten sie folglich auch ihren zweiten Tabellenplatz in der 3. Bundesliga Süd verteidigen. 

Anfangs am Boden waren die Verhältnisse angesichts eines 6:6 Unentschieden noch absolut ausgeglichen und über die Pauschen schienen die Gäste zunächst sogar klar im Vorteil zu sein. Doch dann mussten Vincent Hiemer und Selim Harmanbasi mehrmals vom Seitpferd absteigen, wodurch sie ihre Kontrahenten im Handumdrehen mit zehn Scorepoints in Führung brachten. Die Gastgeber waren auch an den Ringen viel effektiver und nutzten die gegnerischen Fehler erneut gnadenlos aus. Erst nach der Pause schaffte Kieselbronn/Iffezheim die Wende und präsentierte sich beim Sprung auf Anhieb wieder voll konzentriert. Damit begann eine fulminante Aufholjagd der Badener und die fand am Barren mit abermals tadellosen Übungen ihre Fortsetzung. Gleichzeitig hatten nun die Allgäuer etliche Patzer zu beklagen und sahen ihren Vorsprung immer mehr schwinden. Als es zum abschließenden Reckturnen ging, lagen die Gäste nur noch mit acht Zählern zurück. Jetzt kam Wangen-Eisenharz endgültig aus dem Tritt und blieb auch am Königsgerät nicht fehlerfrei. Ausgerechnet vor dem letzten Duell des Tages war mit 36:36 wieder der Gleichstand erreicht und die Spannung in der Halle auf ihrem absoluten Höhepunkt angelangt. Vincent Hiemer behielt jedoch die Nerven und knöpfte seinem etwas schwächelnden Gegenüber nochmals fünf Scorepoints ab. Damit war der Verlauf dieser Begegnung endgültig auf den Kopf gestellt. 

Im Aufgebot des Turnteams Kieselbronn/Iffezheim standen Jan Anselm, Selim Harmanbasi, Jan Ruf, Tobias Mauck, Benjamin Hiemer, Timon Dolmetsch und Vincent Hiemer, der mit 15 Scorepoints die Topscorer-Wertung gewann und am Barren auch noch die höchste Tagesnote (12,9) erzielte.

Für Iffezheims Coach Jürgen Schneider ist der schwer erkämpfte Erfolg fast schon richtungsweisend: „Unser Minimalziel, der Klassenerhalt, ist zum Greifen nahe. Nun können wir sogar einen Platz im Mittelfeld ins Visier nehmen.“  Derweil geriet sein Kieselbronner Kollege Rainer Günther ins Schwärmen: „Unglaublich, was für eine tolle Moral unsere Mannschaft hier gezeigt hat. Dagegen bekamen die armen Allgäuer heute am eigenen Leib zu spüren, wie grausam der Sport sein kann.“

Heimspiel in Pforzheim

Am Samstag empfängt das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim mit der KTV Ries eines der stärksten Teams dieser Klasse. Der Wettkampf beginnt um 17 Uhr in der Ludwig-Erhard-Sporthalle (Schoferweg 21, 75175 Pforzheim).  

Breitensport Senioren- und Gesundheitssport
Dein Ziel 2015 – Das Deutsche Sportabzeichen
07.10.2015
- Letzte Abnahme der Leichtathletikdisziplinen für 2015! - Abnahmen der Turndisziplinen.
Leichtathletik
Deutsche Mehrkampfmeisterschaften
28.09.2015
Mit einer noch nie dagewesenen überragenden Erfolgsbilanz kehrten vier Leichtathletinnen und drei Leichtathleten von den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes am 19./20.09.2015 im schleswig-holsteinischen Eutin zurück. Gleich vier Deutsche Meistertitel, eine Vizemeisterschaft und zweimal Bronze hatten die Sportler im Gepäck.
Turnen
28.09.2015
Mit 64:16 Scorepoints und dem Gewinn aller Gerätewertungen erwischte das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim am Samstag in Pforzheim einen makellosen Auftakt zur neuen Saison der 3. Bundesliga.
Turnen
24.09.2015
Am Samstag beginnt für die Turner aus Kieselbronn und Iffezheim die vierte gemeinsame Saison in der 3. Kunstturn-Bundesliga. Gleich zum Auftakt in Pforzheim sind die Lokalrivalen aus Bühl zu Gast, die letztes Jahr in der Relegation noch knapp gescheitert waren und erst dank dem Rückzug eines anderen Teams mit Verspätung aus der Oberliga nachrücken durften.