Turnen
20.03.2016
BTB-Finale in Iffezheim
Beim Liga-Endkampf des Badischen Turnerbundes konnte der TV Iffezheim seinen Heimvorteil nicht nutzen und muss in die Landesliga absteigen. Trotz einer recht ordentlichen Leistung und dem drittbesten Resultat am Samstagabend, hatten die Hausherren infolge der drei Vorrunden-Niederlagen keine Chance auf den Klassenerhalt.

Da half es auch nichts mehr, dass sie den PTSV Jahn Freiburg im Finale deutlich hinter sich lassen konnten und gleichzeitig der bisherige Spitzenreiter SG Kirchheim II nach einer desolaten Vorstellung Letzter wurde. Trainer Manuel Müller zog ein ernüchterndesFazit: „Im Prinzip haben wir’s schon beim Saisonauftakt in Freiburg vergeigt. Trotzdem wäre heute mit etwas Glück noch alles möglich gewesen“. Währenddessen ging die WKG Schallstadt/Neuenburg als Schlusslicht ins Rennen und manövrierte sich durch eine gehörige Leistungssteigerung noch aus der Abstiegszone heraus. Als souveräner Verbandsliga-Meister kehrt der TV Mannheim-Neckarau in die höchste badische Turnklasse zurück und dürfte sich dort in der momentanen Verfassung auf Anhieb gut zurechtfinden. Die Oberligawurde wenig überraschend von der KTG Heidelberg II dominiert, auf den Plätzen landeten die SG Kirchheim I vor der TG Hegau-Bodensee. Der TV Sexau war in dieser Konkurrenz völlig überfordert und rutschte wie erwartet in die Verbandsliga ab. 

Gerade in den Duellen der Oberliga und Verbandsliga wurde über weite Strecken Kunstturnen auf hohem Niveau geboten. Die Teams fanden in der Iffezheimer Halle ideale Bedingungen vor, zudem entfachte das begeisterte Publikum eine enthusiastische Stimmung und schuf dadurch die passende Kulisse für einen großartigen Sportabend.

Nachmittags waren bereits die beiden Staffeln der Landesliga an der Reihe, wobei sich die jeweiligen Vorrunden-Tabellenführer TG Kraichgau (Nord) und TG Hanauerland II (Süd) auch im Finale durchsetzen konnten. Sie steigen nun in die Verbandsliga auf. Für die Akteure vom TB Gaggenau lief es am Samstag nicht immer optimal, doch dank der guten Ausgangsbasis konnten sie ihren dritten Platz gegen den drängelnden TSV Grötzingen II verteidigen. Viel schlimmer erwischte es die Rastatter. Sie konnten ihren direkten Konkurrenten TV Furtwangen am Samstag zwar schlagen, blieben aber auf dem letzten Platz stecken und steigen daher ab.      

Am Sonntagmorgen machten die Bezirksliga-Mannschaften das BTB-Ligafinale 2016 komplett. Aufsteiger sind das Team von der KR Karlsruhe und die WKG Schwarzwald-Baar, während der FC Victoria Hettingen als Nachrücker zumindest noch auf die höhere Klasse hoffen darf.

Bester Athlet der gesamten Veranstaltung war der frühere rumänische Nationalturner Stefan-Iulian Mutiuvom Verbandsligisten TV Neckarau mit 74,2 Punkten. Er erzielte mit einer 14,35 am Sprung auch die höchste Einzelwertung. Erst danach folgten die Oberligisten mit dem erst 15-jährigen Heidelberger Thorben Krebs (70,8) vor Danny Pütz aus Weil am Rhein (68,4).

Turnen
16.03.2016
Beim Saisonhöhepunkt der Badischen Turnliga Kunstturnen Männer gehen am 19. März in Iffezheim die besten badischen Mannschaften an die Geräte.
Turnen
14.03.2016
Zum Abschluss der Vorrunde musste der TV Iffezheim gegen den direkten Verfolger WKG Schallstadt-Neuenburg eine bittere Heimniederlage einstecken. Nach einem wahren Turnkrimi hatten die Gäste mit 272,80:273,25 Punkten ganz knapp die Nase vorne und zogen dadurch bei den Wettkampfsiegen mit ihren Gegnern gleich.
Turnen
08.03.2016
Nach zwei unglücklichen Auswärtsniederlagen gelang den Iffezheimer Turnern am Sonntag vor heimischem Publikum der erste Saisonsieg, obwohl sie als bisheriges Schlusslicht gegen den Spitzenreiter SG Kirchheim II nicht gerade favorisiert waren.
Turnen
01.03.2016
Nach der Niederlage beim Saisonauftakt vor zwei Wochen in Freiburg zogen die Iffezheimer Turner am Sonntag erneut den Kürzeren. Diesmal wurden sie vom Aufsteiger TV Neckarau mit 273,65:257,35 Punkten deutlich in die Schranken gewiesen und folglich ans Tabellenende der Verbandsliga durchgereicht.