Turnen
17.03.2015
Auswärtserfolg für Iffezheim
Am Sonntag gewannen die Iffezheimer Kunstturner endlich ihren ersten Wettkampf in dieser Saison und kamen damit dem angestrebten Klassenerhalt ein gutes Stück näher. Beim TV Obergrombach behielten sie mit 273,65:266,45 Punkten sowie vier Gerätesiegen am Ende klar die Oberhand und kletterten nun ins Mittelfeld der Verbandsliga.

Vom zentralen Kern der Gästemannschaft musste Lukas Austen verletzungsbedingt pausieren, folglich ruhten die Hoffnungen diesmal auf Dominik Adler, Michael Müller, Cornelius Müller, Fabian Rauber, Jan Flöck, Maik Seiberling sowie den Trainern Patrick Hauns und Manuel Müller. Zu Beginn im Bodenturnen hatte Iffezheim noch ganz knapp das Nachsehen, obwohl Michael Müller mit einer hochwertigen und sehr sauberen Kür schon früh die Tageshöchstnote 12,8 erzielte. Doch kurz darauf war der Rückstand fast wieder ausgeglichen, nachdem die Gastgeber an den Pauschen eine etwas höhere Fehlerquote offenbarten und minimal den Kürzeren zogen. Die Ringewertung ging dagegen recht eindeutig an Obergrombach, wobei Lukas Austen den Gästen in dieser Disziplin am meisten fehlte und womöglich sogar ausschlaggebend für den Punktverlust war. Nach der Pause wendeten sie aber das Blatt und gingen dank einer überlegenen Vorstellung am Sprung erstmals in Führung. Erneut machten die tadellosen gestreckten Tsukaharas von Michael und Cornelius Müller den Unterschied aus, zumal ihre Gegner insgesamt recht wackelig agierten und folglich auch noch die höheren Abzüge kassierten. Am Barren präsentierten sich beide Teams in ähnlich guter Verfassung, doch die Iffezheimer hatten allein schon aufgrund der höheren Ausgangswerte abermals die Nase vorne. Obwohl sie schließlich mit über zwei Punkten Vorsprung ans Reck gingen, war der Wettkampf bis zum Ende völlig offen. Die Hausherren gaben sich nämlich keineswegs geschlagen und legten zunächst gut vor. Doch nachdem sie für ihre letzten beiden Übungen wegen fehlender Teile mit Penaltys bedacht wurden, konnten sie die nun überlegenen Sieger nicht mehr gefährden.

Iffezheims Coach Patrick Hauns hielt die Kräfteverhältnisse trotz des bequemen Punktepolsters für ziemlich ausgeglichen: „Heute standen sich zwei nahezu gleichwertige Mannschaften gegenüber, Obergrombach hatte eben mehr Pech als wir.“ Für Co-Trainer Manuel Müller ist dieser Erfolg von großer Bedeutung: „Das war ein Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt.“

Am Samstag muss der TV Iffezheim beim direkten Verfolger in Wyhl antreten und kann sich mit einem weiteren Sieg zusätzlich Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Leichtathletik
Marcel Bosler erstmals Baden-Württembergischer Meister im Diskuswerfen
16.03.2015
Die Veranstaltung machte ihrem Namen alle Ehre: Winterwurfmeisterschaften. Temperaturen von gerade mal 4 Grad Celsius und ein kalter Nordostwind, und das am 14. März. Dass die Wurfgeräte nach der Flugphase ohne Raureif wieder runter kamen, verwunderte so manchen.
Leichtathletik
Melina Schneider erkämpft sich Vizemeisterschaft
16.03.2015
Leider nur zwei Mädels des TVI konnten und wollten in diesem Jahr an den Kreiswaldlaufmeisterschaften teilnehmen, die heuer am 14.März in Haueneberstein abgehalten wurden.
Leichtathletik
Jugend-Hallenvergleichskampf
16.03.2015
Zum Abschluss der Hallensaison wurde Matthias Graf als Badischer Meister über 400m zum U18-Jugend-Hallenvergleichskampf am 08.03.2015 eingeladen ...
Turnen
16.03.2015
Nachdem am Samstag bereits die Mädchen erfolgreich waren, standen am Sonntag den 08.03.2015 die Turnerjugend Bestenkämpfe in Bühl für die männlichen Nachwuchsturner im Fokus. Hier war der TV Iffezheim mit 3 Mannschaften vertreten.