Turnen
08.03.2016
Iffezheim gewinnt zu Hause
Nach zwei unglücklichen Auswärtsniederlagen gelang den Iffezheimer Turnern am Sonntag vor heimischem Publikum der erste Saisonsieg, obwohl sie als bisheriges Schlusslicht gegen den Spitzenreiter SG Kirchheim II nicht gerade favorisiert waren.

In dem jederzeit spannenden Wettkampf konnten sie sich am Ende mit 267,55:265,15 Punkten sowie unentschiedenem Geräteergebnis ganz knapp durchsetzen und das Tabellenende der Verbandsliga wieder verlassen.

Im Iffezheimer Aufgebot standen diesmal Trainer Patrick Hauns und seine Schützlinge Dominik Adler, Michael Müller, Lukas Austen, Cornelius Müller, Fabian Rauber, Sebastian Schneider, Maik Seiberling und Jan Flöck. Während sie zuvor in den ersten beiden Wettkämpfen noch etwas wackelig und mit hoher Fehlerquote agierten, überzeugten die Gastgeber nun durch zahlreiche sehr saubere und stabile Übungen. Allerdings hatten ihre Kontrahenten einen ähnlich guten Tag erwischt und lagen bis zur Halbzeit sogar vorne. Nachdem die Kirchheimer an Boden und Seitpferd leicht besser waren, setzte sich der TV Iffezheim in der Ringewertung erstmals durch und übernahm mit einem weiteren Sieg am Sprung auch die Führung. Ausschlaggebend waren dabei zweifellos die schönen gestreckten Tsukaharas von Michael und Cornelius Müller, denen die Gäste nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen hatten. Am Barren bauten die Hausherren ihren Vorsprung weiter aus und schufen sich für das abschließende Reckturnen ein bequemes Polster von mehr als zwei Punkten. Folglich konnten sie die mit fünf Hundertsteln denkbar knappe Niederlage in der letzten Disziplin locker verschmerzen.

Michael Müller gewann mit 56,65 Punkten die Einzelwertung, nachdem er zu Beginn im Bodenturnen für die technisch schwierigste Kür der gesamten Veranstaltung bereits die Tageshöchstnote von 12,55 erhielt. Zweiter wurde sein älterer Bruder Cornelius (56,20) vor dem Kirchheimer Kevin Esquibel (54,55), wobei alle drei Akteure ihr Resultat mit lediglich fünf Geräten erreichten. 

Iffezheims Trainer Patrick Hauns war mit seinem Team rundum zufrieden: „Endlich ist der Knoten geplatzt und wir kriegen die nötige Stabilität in unsere Übungen. Es fühlt sich auch richtig gut an, dass wir uns heute gegen eine der stärksten Mannschaften dieser Liga behaupten konnten.“

Nochmal ein Heimspiel

Zum Abschluss der Vorrunde gastiert am Sonntag die WKG Schallstadt/Neuenburg beim TV Iffezheim, der im Duell gegen den neuen Tabellenletzten wohl die Favoritenrolle einnehmen muss. Wettkampfbeginn ist um 15 Uhr in der Sporthalle der Maria-Gress-Schule. 

Leichtathletik
06.03.2016
Einen ersten Anreiz im sonst wettkampffreien Wintertraining wollten die Trainerinnen Maria Frank und Tanja Kobialka für die Kinder der Jahrgänge 2007 und 2008 bieten.
Turnen
01.03.2016
Nach der Niederlage beim Saisonauftakt vor zwei Wochen in Freiburg zogen die Iffezheimer Turner am Sonntag erneut den Kürzeren. Diesmal wurden sie vom Aufsteiger TV Neckarau mit 273,65:257,35 Punkten deutlich in die Schranken gewiesen und folglich ans Tabellenende der Verbandsliga durchgereicht.
Jugend
22.02.2016
Am Sonntag den 21. Februar 2016 hat der Jugendausschuss seine Jahresversammlung abgehalten.
Turnen
17.02.2016
Am Samstag musste der TV Iffezheim beim PTSV Jahn-Freiburg mit 267,65:260,85 Punkten eine klare Niederlage einstecken, konnte aber dank den Gerätesiegen an Ringen und Sprung zumindest noch etwas Zählbares vom Saisonstart der badischen Kunstturn-Verbandsliga mit nach Hause nehmen.