Turnen
12.03.2013
Iffezheim siegt gegen den TB Gaggenau
Auch im dritten Wettkampf dieser Saison konnte der TV Iffezheim einen überlegenen Erfolg verbuchen und dadurch vor heimischer Kulisse den zweiten Tabellenplatz uneinholbar festigen. Am Sonntag mussten die Verfolger aus Gaggenau mit 263,80:238,40 eine herbe Niederlage einstecken, brachten aber zumindest noch zwei Gerätesiege nach Hause. Trotz der gewaltigen Differenz von über 25 Punkten ging es in einigen Disziplinen recht eng zu und es blieb über weite Strecken ziemlich spannend, doch am Ende war die Dominanz der Gastgeber fast schon erdrückend. Im Iffezheimer Aufgebot standen Lukas Austen, Michael Müller, Dominik Adler, Lars Eiermann, Cornelius Müller, Maik Seiberling und Severin Fritz sowie das Trainergespann Patrick Hauns und Manuel Müller. 
 
Beim Auftakt am Boden waren die Gäste noch leicht im Vorteil und gingen dank der starken Vorstellungen von Kai Heberle (12,35) und Georg Nikitin (12,0) hauchdünn mit 15 Hundertsteln  in Führung, doch gleich danach am Seitpferd gerieten sie auf einen Schlag mit über zehn Punkten in Rückstand. Iffezheim präsentierte sich an den Pauschen diesmal in blendender Verfassung, während die Gegner praktisch bei jeder Übung vom Gerät absteigen mussten. Die Gaggenauer erholten sich aber recht schnell von dieser Klatsche und hatten an den Ringen aufgrund der insgesamt etwas höheren Schwierigkeiten erneut ganz knapp um sieben Zehntel die Nase vorne. 
Mit lauter Tsukaharas dominierten die Iffezheimer in der Sprungwertung wiederum klar das Geschehen und bauten ihre Führung weiter aus. Lars Eiermann erhielt für seine gestreckte Version sogar die Tageshöchstnote 12,70. Auch am Barren behielten die Hausherren locker die Oberhand und kamen folglich mit einem bequemen Vorsprung von 18 Punkten zum abschließenden Reckturnen. Dort ließen sie dank einer abermals konzentrierten Darbietung nichts mehr anbrennen, zumal die Gäste angesichts etlicher grober Patzer ohnehin keine Gegenwehr mehr leisteten.   
 
Dominik Adler gewann die Einzelwertung mit 63,90 Punkten vor Paul Stangenberg (61,80) aus Gaggenau. Cornelius Müller (56,85) wurde mit lediglich fünf Geräten sogar noch Dritter. 
 
Iffezheims Trainer Manuell Müller war vom Auftritt seines Teams restlos überzeugt: „Wir hatten uns das viel schwieriger vorgestellt, nachdem Gaggenau ja schon Aufstiegsambitionen anmeldete. Aber man muss auch zugeben, dass bei uns heute einfach alles gepasst hat.“  
 

Noch ein Heimwettkampf

Zum Abschluss der Vorrunde kommt am Sonntag der ebenfalls unbesiegte Tabellenführer SG Kirchheim II nach Iffezheim. Wettkampfbeginn ist diesmal erst um 17 Uhr.

Der Liga-Endkampf findet am Samstag, 23. März, in Karlsruhe-Grötzingen statt.

Leichtathletik
Annabelle Sonn holt auch in diesem Jahr Silber im Diskuswerfen
09.03.2013
Fast schon traditionell fanden in Sinsheim am 09.03.2013 auch die diesjährigen Badischen Winterwurfmeisterschaften der 14- und 15jährigen Schülerinnen und Schüler statt. Bei den 15 Jahre alten Mädels zählte im Diskuswerfen Annabelle Sonn zu den Medaillenkandidatinnen. Immerhin wird die junge TVI – Athletin als Zweitbeste in der Badischen Bestenliste des Jahres...
Turnen
03.03.2013
Am Samstag entschied der TV Iffezheim das Lokalderby beim Rastatter Turnverein mit 254,75:240,15 Punkten klar für sich und trübte lediglich durch die Niederlage am Seitpferd seine ansonsten makellose Auswärtsbilanz.Iffezheims Coach Patrick Hauns musste diesmal für den erkrankten Lukas Austen einspringen, konnte aber mit Michael Müller, Dominik Adler, Lars Eiermann, Cornelius...
Der Verein
09.03.2013 20:00 Uhr in das Clubhaus des Fußballvereins "bei der Christel"
25.02.2013
Wieder ist ein Jahr vergangen und die Vorstandschaft und die Übungleiter wollen den Mitgliedern einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins im Jahr 2012 geben.Hierzu laden wir die Mitglieder recht herzlich zu der Mitgliederversammlung am Samstag, 09.03.2013 in das Clubhaus des Fußballvereins "bei der Christel" ein. Beginn ist 20:00 Uhr.  Begrüßung...
Leichtathletik
Bronze für Kugelstoßerin Annabelle Sonn
24.02.2013
Tags darauf war Trainer Adelbert Frank erneut gen Ludwigshafen unterwegs, diesmal mit den 15-Jährigen Annabelle Sonn und Matthias Graf sowie der 14 Jahre alten Tamara Kobialka.Im Kugelstoßen der weiblichen Jugend W14 konnte Tamara ihre Bestleistung aus dem Vorjahr um 41cm auf 8,10m steigern. Dennoch reichte diese Leistungssteigerung nicht für den Endkampf der besten Acht. Tamara landete...