Turnen
18.11.2013
Wettkampf verloren und dennoch zufrieden
Trotz einer klaren 60:17-Niederlage bei der TG Allgäu gelang dem Turnteam Kieselbronn/Iffezheim ein passabler Saisonabschluss in der 3. Bundesliga. Aufgrund der bisherigen Resultate gingen die Badener als krasse Außenseiter ins letzte Duell des Jahres und hatten am Ende auch erwartungsgemäß keine Chance gegen die technisch viel stärkeren Gastgeber. Dennoch konnten sie dem Tabellendritten einen Gerätesieg abjagen und dadurch zumindest noch einen kleinen Achtungserfolg verbuchen.

Die Gäste traten mit den Iffezheimern Jan Anselm, Jan Ruf und Tobias Mauck, sowie Vincent Hiemer, Benjamin Hiemer und Timon Dolmetsch vom TV Kieselbronn diesmal in recht dünner Besetzung an. Schon beim Auftakt am Boden ließen sie aber erkennen, dass sie sich den haushoch favorisierten Kontrahenten nicht kampflos ergeben wollten – auch wenn der Ausgang dieses Wettkampfes keinen Einfluss  auf die Abschlusstabelle mehr hatte. Dank ihrer sauberen Übungen und geschickten Taktik gewannen sie diese Disziplin verdient mit 7:4, das sorgte durchaus für Erstaunen. Die  TG Allgäu war daraufhin gewarnt und sorgte mit überragenden Leistungen an Seitpferd (12:2) und Ringen (17:0) quasi im Handumdrehen für klare Verhältnisse.  Wesentlich ausgeglichener ging es wiederum an Sprung und Barren zu, wo Kieselbronn/Iffezheim  trotz insgesamt niedrigerer Ausgangswerte ganz gut mithalten konnte. Völlig überraschend nahm Jan Ruf dem ungarischen Spitzenturner Adam Mihok sogar einen Scorepunkt ab, als dieser an den Holmen etwas schwächelte und für seine eigentlich viel schwierigere Übung massive Abzüge kassierte. Beim abschließenden Reckturnen ließen die Gastgeber aber nichts mehr anbrennen. Mit einer glänzenden Vorstellung demonstrierten sie nochmals ihr großes Potential und gönnten den Gästen auch am Königsgerät keinen Stich. Den Allgäuern war deutlich anzumerken, dass sie sich vom heimischen Publikum unbedingt mit einer ansprechenden Leistung in die Winterpause verabschieden wollten. Schließlich sind sie mit ihren Aufstiegsambitionen dieses Jahr erneut gescheitert müssen diese Enttäuschung erst noch verdauen. Schon früh in der Saison wurden sie von Exquisa Oberbayern und der TSV Grötzingen/Karlsruhe abgehängt, die nun zum Sprung in die zweite Liga ansetzen können.

Iffezheims Trainer Jürgen Schneider freute sich über die vorbildlich sportliche Einstellung seiner Mannschaft: „Obwohl es um nichts mehr ging, waren alle nochmals voll bei der Sache. Ein Sieg lag eindeutig außer Reichweite, aber wir haben uns hier hervorragend verkauft.“ Auch der Kieselbronner Coach Rainer Günther zog ein äußerst positives Fazit: „Wir stehen mit zwei Punkten Vorsprung ungefährdet im Mittelfeld der Tabelle, das war dieses Jahr unser großes Ziel. Wenn man bedenkt, dass wir die ganze Runde auf unseren verletzten Leistungsträger Selim Harmanbasi verzichten mussten, dann ist Platz fünf schon eine klasse Leistung“.    

Turnen
12.11.2013
Dank einer rundum überzeugenden Leistung gewann das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim sein letztes Heimduell dieser Saison deutlich mit 70:15 Scorepoints und festigte damit Rang fünf in der Tabelle. Eine Veränderung nach oben oder unten ist nun auch theoretisch nicht mehr möglich, somit ist der Klassenerhalt in der 3. Bundesliga bereits gesichert. Die TG Wangen-Eisenharz konnte lediglich am Reck einen kleinen Achtungserfolg erzielen, war ansonsten aber klar unterlegen.
Turnen
Verdienter Sieg für das TurnTeam
11.11.2013
Am 6. Wettkampfwochenende konnte das TT Kieselbronn/Iffezheim vor heimischem Publikum seinen dritten Saisonsieg gegen eine sehr sympathische Mannschaft aus Wangen-Eisenharz verbuchen.
Turnen
07.11.2013
Am Samstag empfängt das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim die TG Wangen-Eisenharz zum letzten Heimwettkampf dieser Saison. Während die Liganeulinge aus dem Allgäu durchaus noch vom Abstieg bedroht sind, haben sich die Gastgeber dank ihrer Erfolge gegen die KTV Hohenlohe und den TV Ober-Ramstadt indessen fest im Mittelfeld der Tabelle etabliert.
Turnen
Auf zum Endspurt!
05.11.2013
Am 6. Wettkampfwochenende empfängt das TurnTeam Kieselbronn/Iffezheim den Aufsteiger aus Wangen-Eisenharz in der heimischen Schulsporthalle in Iffezheim.