Turnen
21.10.2012
Turnteam Kieselbronn/Iffezheim verliert gegen den Spitzenreiter
Auch im zweiten Heimwettkampf musste das Turnteam eine Niederlage einstecken. Am Samstag in Eisingen gewann die favorisierte KTV Heilbronn mit 62:22 Scorepoints ...

Auch im zweiten Heimwettkampf musste das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim eine Niederlage einstecken. Am Samstag in Eisingen gewann die favorisierte KTV Heilbronn erwartungsgemäß deutlich mit 62:22 Scorepoints und trat den klar unterlegenen Gastgebern lediglich zwei Gerätepunkte ab.

Nachdem die Trainer Jürgen Schneider und Rainer Günther ihren slowakischen Gastturner von letzter Woche nicht mehr im Aufgebot hatten, vertrauten sie mit Selim Harmanbasi, Jan Anselm, Jan Ruf, Tobias Mauck, Vincent Hiemer, Benjamin Hiemer und Timon Dolmetsch diesmal wieder auf ihre Stammbesetzung. Die Gäste gaben in Anbetracht ihrer sehr sauber ausgeführten Übungen von Beginn an zu verstehen, dass sie in der dritten Kunstturnbundesliga völlig zu Recht als Meisterschaftsfavorit und Aufstiegskandidat gehandelt werden.

Am Boden machte Kieselbronn/Iffezheim allein schon aufgrund der überwiegend viel niedrigeren Ausgangswerte keinen Stich. Ähnlich lief es am Seitpferd, wo lediglich Tobias Mauck überzeugen konnte und mit einer 12,45 sogar die höchste Note in dieser Disziplin erzielte. Weil aber seine Kameraden nicht ohne Sturz über die Pauschen kamen, zog Heilbronn schon früh auf und davon. Die Schwaben dominierten auch die Ringe und bauten damit ihre Führung zur Pause auf 34:9 aus. Allein Timon Dolmetsch konnte sein Duell an diesem Gerät gewinnen und mit fünf Scorepoints ein respektables Ergebnis verbuchen.

Weder an Sprung noch Barren fanden die Gastgeber ein Rezept gegen die drückende Überlegenheit der KTV Heilbronn. Umso mehr überraschte es, dass sie sich in dieser recht aussichtslosen Situation zum Abschluss noch einmal motivieren konnten und beim Reckturnen klar die Oberhand behielten. Dank einer ordentlichen Vorstellung gelang es ihnen, mit der Wertung am Königsgerät wenigstens noch etwas Zählbares für sich zu behalten. Dabei war gewiss auch hilfreich, dass die Gäste im Bewusstsein ihres sicheren Triumphes noch einige heikle Flugelemente probierten und die Stange mehrmals knapp verfehlten.
Erfolgreichster badischer Turner an diesem Tag war Timon Dolmetsch mit 9 Scorepoints, Vincent Hiemer bleibt mit nunmehr 57 Zählern Topscorer der Liga.

Für Kieselbronns Trainer Rainer Günther läuft trotz dieser Niederlage noch alles nach Plan: "Wir hatten einkalkuliert, dass es gegen Heilbronn nichts zu holen gibt." Am Samstag muss das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim beim Tabellenletzten MTV Ludwigsburg antreten und kann dort mit einem Sieg bereits den Klassenerhalt perfekt machen. Iffezheims Coach Jürgen Schneider mahnt jedoch zur Besonnenheit: "Insgesamt haben wir unsere eigenen Erwartungen für diese Saison zwar schon übertroffen. Den nächsten Gegner dürfen wir aber keinesfalls unterschätzen, da müssen wir nochmal alles geben."

Auswärts in Ludwigsburg

Der Wettkampf beginnt am Samstag um 15 Uhr in der Innenstadtsporthalle. Die genaue Anschrift lautet: Karlstr. 29, 71638 Ludwigsburg. 

Turnen
14.10.2012
Mit reicher Beute kamen die badischen Turner am Samstag aus Bayern zurück. Im Duell der beiden Aufsteiger behielt das Turnteam Kieselbronn/Iffezheim gegen den TSV Jetzendorf mit 56:22 Scorepoints souverän die Oberhand und liegt nun in der Tabelle der 3. Bundesliga auf Platz drei. Komplettiert wurde der Erfolg durch den Gewinn fast aller Gerätwertungen, was speziell im Kampf gegen den Abstieg noch entscheidende Bedeutung erlangen könnte.
Senioren- und Gesundheitssport
04.10.2012
Dass der TVI nicht nur im Leistungsbereich sehr gut aufgestellt ist, sondern auch Seniorenbereich, davon konnten sich die gut 100 Besucher des Workshops überzeugen.
Senioren- und Gesundheitssport
02.09.2012
Montag, den 01. Oktober 2012, 17.00 Uhr im Turnschopf Iffezheim
Jugend
13.08.2012
Wie jedes Jahr fand am Montag den 13.08.2012 die Ferienfreizeit des Turnverein Iffezheim , welche vom Jugendausschuss organisiert wird, statt. Bei sehr gutem Sommerwetter wurde den 28 Kindern so einiges geboten: Zahlreiche Spiele und Disziplinen fanden eine gute Resonanz bei den begeisterten Kindern. Vor allem die Wasserrutschbahn sorgte für unterhaltsame und kühle Abwechslung. Zum Abschluss...